Stadtwerke Brunsbüttel wird neues Mitglied der Sozialen Allianz

Die Soziale Allianz wächst und so konnte heute als 18. Mitglied die Stadtwerke Brunsbüttel begrüßt werden.  
Andreas Wulff, Geschäftsführer der Stadtwerke Brunsbüttel, freut sich über die Mitgliedschaft in der Sozialen Allianz.

„Als Dithmarscher Unternehmen liefern wir nicht nur Energie in Form von Strom oder Gas an Haushalte, Gewerbekunden und die Stiftung Mensch, sondern auch Energie in Form von sozialem Engagement. Für mich ist es selbstverständlich, dass wir uns engagieren, das findet man auch in unserem Motto „Von hier. Für uns“.

Der Bürgermeister der Stadt Brunsbüttel, Stefan Mohrdieck, Gründungsmitglied der Sozialen Allianz, begrüßte heute die Stadtwerke Brunsbüttel im Netzwerk für eine inklusive Gesellschaft: „Die Soziale Allianz ist ein Gütesiegel und schafft viel mehr als nur ein gutes Gewissen. Es ist ein Investment, das sich rechnet und lohnt. Wir ermöglichen Menschen mit Handicaps die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und sehen uns als Treiber in der Gesellschaft, um das Miteinander in der Region zu fördern. Die Werte und die Haltung der Stadtwerke Brunsbüttel passen genau zu den Zielen der Sozialen Allianz.“

Für Dorothee Martens-Hunfeld, Vorstand der Stiftung Mensch, steht fest: „Ich freue mich sehr, die Stadtwerke Brunsbüttel in der Sozialen Allianz begrüßen zu können. Sie sichern damit gemeinsam mit anderen Firmen die Arbeitsplätze von 700 Menschen mit Behinderungen. Aber nicht nur, denn die Soziale Allianz ist Gemeinwohl und eine Investition im sozialen Miteinander aller. Die Erfahrungen der letzten fünf Jahre zeigen, dass sich auch die Unternehmen nach innen positiv weiter entwickeln, besser kann es nicht gehen, denn das ist täglich gelebte Inklusion.“

Mit dem größten Inklusionsfestival in Norddeutschland am 22. Juli 2017 in Meldorf, dem Summer Open Air am Landwirtschaftsmuseum, wirbt die Soziale Allianz auch nach außen für ihre Idee einer inklusiven Gesellschaft.

Zurück